Arbeitsteilung

Heute morgen habe ich den Teil bis zum Frühstück verschlafen. Sie waren erstaunlich zeitig munter.

Natürlich wollten meine Kids wieder mit mir auf den Spielplatz und nachschauen ob die Murmelbahn von gestern noch steht. Leider war der Sandkasten schon wieder "umgestaltet" worden. Es war schwer meine Tochter von ihrem Zerstörungstrip abzuhalten und eine neue Bahn zu bauen und auch sonst war sie eher unzufrieden mit sich und ihrer Umgebung.

Der Mittagstisch war beim heimkommen schon gedeckt und auch den Rest vom Tag haben wir uns seit langem mal wieder gemeinsam um Dinge im Haushalt und um die Kinder gekümmert.

Ein ungewohntes Gefühl, den Schmerz und die Wut ihr gegenüber zu unterdrücken und Heile Welt zu spielen. Aber gewisse Sachen gehen nun mal nur zu zweit. Es ist einfach praktisch bei 2 Kindern zu zweit zu sein, wenn beide was unterschiedliches machen wollen. Oder wenn man dem Kater die Krallen schneiden muss.

Wir haben uns auch darüber ausgetauscht wie wir uns das vorstellen, wenn ich nach dem Umzug Zeit mit den Kindern verbringe.

6.7.08 19:48

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung