Archiv

Ein neuer Anfang

Ich führe hier den Teil meines Tagebuches weiter, der sich nicht nur mit dem Stress und dem Blödsinn den meine Ex und ihre radikale Freundin anstellen widmet.

5.7.08 20:02, kommentieren

Ein schöner Vormittag

Nach langer Zeit, in der ich meine Kinder vernachlässigt habe, um einfach so wenig wie möglich Zeit mit meiner Ex zu verbringen, oder mich mit ihr auseinander zu setzen, war ich wieder mit meinen Kids auf dem Spielplatz. Es hat alles super geklappt und ich bin erstaunt über die Fortschritte, die beide in der letzten Zeit gemacht haben.

Heute früh haben mich beide geweckt und ich habe mal wieder fürs anziehen, Zähneputzen und Frühstück machen gesorgt. Meine Ex hat sich einfach verkrümelt und sich einfach mal gar nicht eingemischt. Nur einen bissigen Kommentar habe ich noch mit auf den Weg bekommen.

Es war echt wieder schön im Sandkasten mit den Kindern zu spielen und einfach selber auch wieder ein Stück Kind zu sein.

5.7.08 20:08, kommentieren

Arbeitsteilung

Heute morgen habe ich den Teil bis zum Frühstück verschlafen. Sie waren erstaunlich zeitig munter.

Natürlich wollten meine Kids wieder mit mir auf den Spielplatz und nachschauen ob die Murmelbahn von gestern noch steht. Leider war der Sandkasten schon wieder "umgestaltet" worden. Es war schwer meine Tochter von ihrem Zerstörungstrip abzuhalten und eine neue Bahn zu bauen und auch sonst war sie eher unzufrieden mit sich und ihrer Umgebung.

Der Mittagstisch war beim heimkommen schon gedeckt und auch den Rest vom Tag haben wir uns seit langem mal wieder gemeinsam um Dinge im Haushalt und um die Kinder gekümmert.

Ein ungewohntes Gefühl, den Schmerz und die Wut ihr gegenüber zu unterdrücken und Heile Welt zu spielen. Aber gewisse Sachen gehen nun mal nur zu zweit. Es ist einfach praktisch bei 2 Kindern zu zweit zu sein, wenn beide was unterschiedliches machen wollen. Oder wenn man dem Kater die Krallen schneiden muss.

Wir haben uns auch darüber ausgetauscht wie wir uns das vorstellen, wenn ich nach dem Umzug Zeit mit den Kindern verbringe.

6.7.08 19:48, kommentieren

Schmerzhafte Erfahrungen

Meiner Tochter wurde heute ein Gips am Fuß verpasst, da ihr Bein gebrochen ist.

Meine Ex war mit ihr im Krankenhaus nach dem Sturz, aber leider konnte es dort nicht festgestellt werden. Zum Röntgen wäre die Knochenmasse nicht dicht genug um einen Bruch zu erkennen und man bräuchte ein Kontrastmittel.

Sehr ärgerlich, daß man das bei der Notaufnahme nicht festgestellt hat. Meine Tochter ist über eine Woche mit einem gebrochenen Bein rumgelaufen und wir sind damit beruhigt worden, dass es nur geprellt ist und sie weint weil sie von dem Sturz noch geschockt ist.

Irgendwie war ich heute sehr müde den Tag über. Es war gar nicht so einfach meiner Tochter Geschichten vorzulesen und wach zu bleiben. Zum Glück war mein Sohn mit meiner Ex beim Zaharzt. Die ist wegen der Schmerzen nach der Behandlung gleich nochmal hin und hat mir 2 schreiende Kinder hinterlassen. Meine Tochter hat sich wieder beruhigt aber mein Sohn hat gejammert und geschimpft bis "Mama" wieder da war.
Ja Zahnbehandlungen können schmerzhaft sein und so lag sie betäubt von Schmerzmitteln im Bett und ich habe seit langem mal wieder das Abendritual übernommen.

Ich frage mich, ob ich das wirklich noch tun sollte. Ist es für die Kinder nicht schwerer nach dem Umzug, wenn ich mich jetzt noch viel um sie kümmere? Und meine Ex sollte sich daran gewöhnen, in Zukunft alles allein zu machen.

1 Kommentar 8.7.08 22:30, kommentieren

Chaostage

Diese Woche hatte ich ziemlich viel zu tun, jeden Nachmittag war irgendein Termin und ich konnte meinen Schatz nicht zum Geburtstag überraschen. Und Samstag war Kindergartenfest, zu dem Ex nicht hin gehen wollte.

Also haben wir spontan entschieden, daß mich mein Schatz besucht und mit mir und meinem Sohn zu dem Fest geht. Meine Ex war total dagegen, konnte aber keine wirklichen Begründung bringen, warum mein Schatz nicht herkommen darf. Sie hat kein Wort mit ihr geredet, sondern sie nur böse angesehen.

Mein Sohn hat sich gut mit meinem Schatz verstanden und kam auch einfach mal zu uns in mein Zimmer, meine Tochter wurde gut von meiner Ex "behütet" und ist wegen ihrem Gipsfuß leider nicht so mobil.

13.7.08 21:25, kommentieren

Viel zu tun ...

Meine Eltern sind für ein paar Tage hier um die Kinder nochmal zu sehen. Meine Ex Freundin ist sehr nett zu ihnen, man könnte fast meinen sie schleimt sich ein.

Den Kindern gefällt der Besuch von Oma und Opa sehr. Da sind Mama und Papa gleich abgemeldet und Oma wird in beschlag genommen.

Ich habe grade alle Hände voll zu tun um meine neue Wohnung zu streichen und soweit fertig zu machen, daß ich da bald einziehen kann.

18.7.08 22:04, kommentieren


Werbung